KREISLIGA B 1. Spieltag

So. 20.09.2015 - 12.30 Uhr | SG Au-Wittnau 2 - Alem. Zähringen 2 3-4

Mit einer wirklich spannenden ersten Halbzeit bestreitet die zweite Mannschaft der Alemannia ihr erstes Hinrundenspiel in Au-Wittnau.

Die ersten zehn Minuten sind vertraut von der letzten Runde- man komm nicht so gut ins Spiel. Und so landet recht schnell auch der erste Ball hinter unsrer Torschützin. Keine fünf Minuten später kullert der Ball zum zweiten mal hinter die eigene Torlinie, nach einer Ecke für Au-Wittnau. Inzwischen wachen die Mädels langsam auf (warum erst jetzt erst? So ein Boxsack für den armen Matze passt wirklich nicht in die Trikotasche!). Nach einem Einwurf von Au-Wittnau gewinnt die Mannschaft den Ball, kombiniert nach vorne, und nach einem netten Passspiel gibt es einen Torschuss von Tanja: 2:1. Doch es dauert nicht lange, bis das nächste Tor fällt: nach einer weiteren Ecke von Au-Wittnau wird der Ball nicht schnell genug geklärt und hüpft über Maria drüber. Das war das letzte Tor in diesem Spiel für Au-Wittnau, jedoch noch lange nicht von unseren Mädels. Die haben noch einiges drauf. Unter anderem Chris motiviert alle Spieler kräftig, was der Mannschaft offensichtlich gut tut: Louisa sprintet an der Seite nach vorne und schießt eine Flanke, sodass die Torwärtin von Au-Wittnau den Ball nicht in die Hände bekommt: Der Ball landet im Tor von Au-Wittnau! Das wars noch nicht, auch Tania zeigt sich noch einmal vor der Halbzeit Pause: Eine Ecke von Chris wird sauber ins Netz gebracht- damit ist Gleichstand erreicht, und bald auch die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit geht es mit Zug weiter: gespielt wird vor allem auf der gegnerischen Hälfte. Da gibts viele Torschüsse (das Tor ist leider zu klein, und warum steht die Torwärtin genau da, wo man hinschießt?), einen Freistoß, Abseits, aber die Mädels geben jetzt nicht auf. Auf der eigenen Hälfte wird es kurz brenzlig, als bei einer Ecke von Au-Wittnau(!) der Ball am eigenen Tor vorbeirollt. Ein bisschen Glück hat es für die Mädels gegeben, als sie mal wieder zu dritt vorm Tor stehen. Nach einem Klärversuch von Au-Wittnau ist der Ball am Pfosten, und wird endlich von Eva ins Tor geschoben. Damit ist das Spiel für die Alemannia entschieden. Der Druck aufs Tor lässt zwar nicht nach, die Auswechselspieler werden alle noch eingesetzt, aber das Ergebnis bleibt: 3:4 gewonnen! Glückwunsch!



Bild vom Spiel

Bildergalerie

Danke an den Fotograf - © Copyright 2015

Foto vom Spiel
Foto vom Spiel
Foto vom Spiel
Foto vom Spiel
Foto vom Spiel